Isabel Reinhard

Isabel Reinhard wurde 1993 in Hünfeld bei Fulda geboren. Ihren musikalischen Werdegang begann sie bereits früh im Alter von 4 Jahren im Kinderchor St. Jakobus in Hünfeld und setzte ihn im Jugendkathedralchor Fulda fort. Dort erhielt sie auch ihren ersten Gesangsunterricht von Dipl. Gesangspädagogin Ute Büttner. 2006-2011 besuchte Isabel Reinhard das Landesgymnasium für Musik in Wernigerode und wirkte dort als Sängerin und Solistin des Rundfunk Jugendchores Wernigerode bei zahlreichen Konzerten im In- und Ausland mit Ihre erste Opernerfahrung sammelte sie 2007 bei den Wernigeröder Schlossfestspielen, bei denen sie in W.A. Mozarts „Die Zauberflöte“ die Partie des dritten Knaben übernahm. 2013 führte sie ein Opernworkshop nach Eastbourne, England, wo sie in einer Erarbeitung von Igor Strawinskys „The Rake's Progress“ der Regisseurin Susannah Waters mitwirkte. Sie arbeitete bereits mit mehreren namenhaften Regisseuren wie Matthias Schönfeldt, Tristan Braun, Johannes Erath oder Frank Hilbrich. Im Februar 2016 sang sie in der Opernproduktion der Universität der Künste die Partie der Valencienne aus „Die lustige Witwe“ von Franz Lehár. Im März 2017 war sie als Clorinda in Claudio Monteverdis „Il Combattimento di Tancredi e Clorinda“ in der Neuköllner Oper Berlin zu hören. Isabel Reinhard studiert an der Universität der Künste Berlin bei Prof. Ute Trekel-Burckhardt, wo sie 2016 ihr Bachelorstudium abschloss und nun das Studium im Master Oper fortsetzt.

In dieser Spielzeit zu sehen in:
> Der Vetter aus Dingsda
> Die Schneekönigin

Karten-Hotline: 02238 - 956 03 03 oder 0221 - 24 36 12